Kontaktformular

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.


Wie können wir Ihnen helfen?

Fühlen Sie sich frei uns Ihre Fragen oder Ihren Fall direkt zu schildern. Die Datenübermittlung ist verschlüsselt.


Kanzlei KTR #connecting law | Startups | Unternehmen | Leipzig | Kosten
2301
page-template-default,page,page-id-2301,page-child,parent-pageid-633,ajax_leftright,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_menu_slide_from_right,qode-content-sidebar-responsive,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Kosten

Kosten für einen Anwalt der Kanzlei KTR – Zwischen Transparenz und Wirtschaftlichkeit

Die Frage, ob man zum Anwalt geht, wird nicht immer nur von juristischer Vernunft geleitet, sondern ebenso von der Sorge vor hohen und insbesondere undurchschaubaren Kosten. Dieser Sorge möchten wir mit der folgenden Übersicht begegnen und einen Überblick über die entstehenden Kosten bei uns geben.

Im Mittelpunkt unserer Rechtsberatung stehen dabei immer Kostentransparenz und die Wirtschaftlichkeit einer Rechtsverfolgung.

Beratung zu Kosten Arbeitsrecht Kanzlei KTR

Welche Kosten können bei der Rechtsberatung entstehen?

Die Kosten für einen Rechtsanwalt richten sich nach verschiedenen Gesichtspunkten. Zu Beginn stellt sich die Frage, ob wir Sie außergerichtlich oder gerichtlich vertreten. Davon hängt ab, inwieweit wir unsere Kosten nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) richten müssen. Insbesondere im außergerichtlichen Bereich sind wir in der Lage, unseren Mandanten eine breite Palette von Gebührenmodellen im Rahmen des RVG anzubieten. Dabei ist wohl die Häufigste, die Honorarvereinbarung, bei der man sich auf ein Stundenhonorar einigt. Nachteilig ist jedoch, dass vorab eine klare Information über die anfallenden Stunden kaum möglich ist. Dieser “Unsicherheit” kann man mit zwei möglichen Vereinbarungen begegnen. Zum einen kann man sich auf eine Pauschalgebühr einigen, nach der alle Ansprüche abgegolten sind und zum anderen auf einen sogenannten “Cap”, welches eine Obergrenze an abzuleistenden Stunden in einer bestimmten Zeit bedeutet.

Streitwert, RVG und die Erfolgsvereinbarung

Auch im außergerichtlichen Bereich ist eine „klassische“ Abrechnung nach dem RVG möglich. Die Abrechnung richtet sich in ihrer Höhe vor allem nach dem Gegenstandswert (Streitwert). Dieser stellt letztlich das wirtschaftliche Interesse der Sache dar und ist Grundlage für die Höhe der Berechnung mittels einer gesetzlich vorgegebenen Umrechnungstabelle, welche im RVG zu finden ist.

In einigen wenigen Fällen ist auch ein Festpreis, wie in unserem Store, möglich. Dies ist jedoch nur für bestimmte standardisierbare “Rechtsprodukte” wie die Anmeldung von Marken oder die einfache Gründung einer GmbH möglich ist.

Auch Erfolgsvereinbarungen sind in besonderen Ausnahmefällen und nur im Rahmen des § 4a RVG möglich. Dies erfordert eine genaue Vereinbarung, welche auf den Einzelfall genau zugeschnitten sein muss.

Vertreten wir sie gerichtlich, sind wir gesetzlich verpflichtet immer mindestens die Vergütung gemäß des RVG von unseren Mandanten zu verlangen. Dennoch ist hier auch eine anderweitige Vereinbarung möglich, so lange diese nicht unter den vom Gericht festgesetzten Gebühren liegt.

Trotz mancher Unsicherheiten bei den entstehenden Kosten, ist es unser Ziel, unseren Mandanten immer die höchstmögliche Kostentransparenz zu ermöglichen. Zwar können wir aufgrund verschiedener Verfahrensverläufe oder ungeahnten Ereignissen keine Kostengarantien abgeben, doch klären wir unsere Mandanten immer vor der Entstehung der Kosten über diese auf. Somit kann es keine bösen Überraschungen geben. In diesem Sinne beraten wir uns auch mit unseren Mandanten über die Wirtschaftlichkeit einer Rechtsverfolgung und wägen die Entscheidung in diesem Sinne ab. Auch wenn es manch einem um das Prinzip geht, ist es manchmal aus wirtschaftlicher Sicht besser von der weiteren Rechtsverfolgung abzusehen. Wir beraten Sie in dieser Hinsicht und Sie entscheiden!

Eine erste Kontaktaufnahme und auch eine erste telefonische Einschätzung sind stets kostenfrei. Es entstehen Ihnen keine Kosten, bevor wir Sie nicht ausdrücklich darauf hingewiesen haben.

Wir sind jederzeit gerne für Sie erreichbar und beantworten Ihnen alle Fragen zur Vergütung. Im Endergebnis sorgen wir so für eine größtmögliche Transparenz. Für unsere Mandanten sind dadurch die Kosten immer vorhersehbar.

Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns gerne an, wenn Sie zu diesem Thema weitere Fragen haben.