Kontaktformular

Bitte füllen Sie das Formular vollständig aus. Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.


Wie können wir Ihnen helfen?

Fühlen Sie sich frei uns Ihre Fragen oder Ihren Fall direkt zu schildern. Die Datenübermittlung ist verschlüsselt.


Anwalt für Urheberrecht - Abmahnung | Beratung | Lizenzierung
397
page-template-default,page,page-id-397,page-child,parent-pageid-356,ajax_leftright,page_not_loaded,, vertical_menu_transparency vertical_menu_transparency_on,side_menu_slide_from_right,qode-content-sidebar-responsive,columns-4,qode-product-single-tabs-on-bottom,qode-child-theme-ver-,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.2.1,vc_responsive

Anwalt für Urheberrecht in Leipzig

Das Urheberrecht stellt die eigenen geistigen Schöpfungen unter Schutz und ist Grundlage einer jeden Rechteverwertung. Bei den Themen Verwertung von Urheberrechten, der Nutzungseinräumung für Dritte oder dem Schutz dieser, stehen wir Ihrem Startup oder Unternehmen gerne beratend zur Seite. Das Urheberrecht ist ein beratungsintensives Rechtsgebiet. Aus diesem Grund bedarf es regelmäßig eines Anwalts, der auf Urheberrecht spezialisiert ist.

Kilian Springer

Anwalt für Urheberrecht Kilian Springer

Was wir für Sie tun – Abmahnungen, Lizenzverträge und Beratung

Wir helfen Ihnen, wenn jemand Ihre Rechte verletzt und beraten Sie, wie man sich in dem Fall zur Wehr setzen kann. Was können Sie tun, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben und wie können Sie sich dagegen verteidigen. Wann reicht Beratung aus und wann sind andere Maßnahmen zu ergreifen? Oft besteht Unsicherheit, ob die eigenen Medieninhalte korrekt verwendet werden oder ob nicht eine Verletzung fremder Urheberrechte vorliegt.

Wir gestalten mit und helfen dabei, die Nutzung und die Verwertung der eigenen Recht sicher zu übertragen. Wir entwerfen dafür gemeinsam mit Ihnen Verträge und Lizenzvereinbarungen. Genauso prüfen wir fremde Verträge und beraten Sie, was diese für Sie bedeuten und welche Änderungen angemessen wären.

Abmahnung – Was tun?

Über das Internet werden Urheberrechtsverletzungen täglich vielfach begangen. Hierbei können insbesondere digitale Werke leicht öffentlich zugänglich gemacht werden. Aufgrund dieser Gegebenheiten ist es nach § 97a UrhG möglich sich außergerichtlich zu einigen – eben eine Abmahnung auszusprechen. Es ist mittlerweile allgemein bekannt, dass Abmahnungen vielfach genutzt werden, um Urheberrechtsverletzungen geltend zu machen. Sollten Sie eine Abmahnung erhalten haben oder sollte jemand Ihre Urheberrechte verletzt haben, stehen wir Ihnen gerne zur Seite.

Wann liegt eine Urheberrechtsverletzung vor?

Man spricht von einer Urheberrechtsverletzung, wenn ein urheberrechtlich geschütztes Werk, wie etwa Software, Musiktitel oder ein Bild, für eigene Zwecke unerlaubt verwendet oder veröffentlicht wird. Ein häufiger Verstoß besteht in einer rechtswidrig hergestellten oder verbreiteten Kopie von urheberrechtlich geschützten Filmen. Tatsächlich ist das Internet in vielen Fällen für den Nutzer derart unüberschaubar, dass kein Bewusstsein über das Verletzen der Rechte Dritter entsteht. Ein Bild ist mit dem Smartphone schnell gemacht und innerhalb von Sekunden im Internet veröffentlicht. Das Urheberrecht stellt in solchen Fällen dem Rechtsinhaber Schutzansprüche zur Verfügung, um Urheberrechtsverletzung zu beseitigen und sich vor erneuten Verletzungen zu schützen. Beispielsweise kann Auskunft oder eine Unterlassungserklärung gefordert werden. Auch Schadensersatzansprüche können auf diesem Wege durchgesetzt werden.

Anwalt Kilian Springer steht Ihnen zu allen Fragen im Urheberrecht zur Verfügung.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht!


Aktuelle Beiträge zum Urheberrecht

Ein gemeinfreies Werk liegt vor, wenn ein Werk nicht mehr urheberrechtlich geschützt ist. Doch wie wird es gemeinfrei? Was hat dies mit der Zeitschranke nach § 64 UrhG gemein?...

Das Zitatrecht gemäß § 51 UrhG ist einer der wichtigsten Schranken im Urheberrecht. Es ist essentiell für Wissenschaft und Kunst und zwingend für den künstlerischen und wissenschaftlichen Diskurs....

Übertragene Rechte des Urheber Ob Vervielfältigung oder Verbreitung: Der Urheber eines Werkes kann anderen Nutzern Verwertungsrechte einräumen. Im Video erklärt Kilian Springer was Verwertungsrechte eigentlich sind. Viel Spaß dabei.  ...

Aus aktuellem Anlass Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) hat heute darüber entschieden, dass das „Sampling“ von Musikwerken von der Kunstfreiheit gedeckt sein kann und insbesondere nicht von einer Erlaubnis des Tonträgerherstellers abhängig sein muss. Damit entschied er gegen den Bundesgerichtshof (BGH) und für die Kunstfreiheit. Wer stritt zum Thema Sampling? Der......

Gemäß § 2 Abs. 1 Nr. 6 UrhG schützt das Urheberrecht „Filmwerke„ als Werkart. Unter einem Filmwerk versteht das Urheberrecht eine Bild- oder Bildtonfolge, die den Eindruck eines bewegten Bildes entstehen lässt. Dabei ist unerheblich, welche Aufnahmetechnik diesen bewegten Bildern zu Grunde liegt oder welche Filmart vorliegt. Somit sind......

  Kanzlei KTR hat 4,88 von 5 Sterne | 62 Bewertungen auf ProvenExpert.com